Fördern 2017-06-16T16:12:32+00:00

Spenden

Sie möchten sich gemeinsam mit uns für ökologische Tragfähigkeit, ökonomische Effizienz und soziale Gerechtigkeit als Grundlagen einer überlebensfähigen Welt einsetzten. Gerne können sie sich in Form einer Spende engagieren.

Im Gegensatz zur Zustiftung wird Ihre Spende nicht dem Stiftungskapital zugeführt sondern wird grundsätzlich zeitnah, also innerhalb von zwei Jahren, für die Stiftungszwecke verwendet. Jede Spende ist dabei von großem Wert, da sie für die laufende Förderung von Germanwatchprojekten unmittelbar eingesetzt werden kann. Aber auch für die Fortentwicklung der Stiftung sind Spenden von großer Bedeutung. Diese Mittel können von uns auch für die so notwendige eigene Informations- und Verwaltungsarbeit genutzt werden, für die wir weder das Stiftungsvermögen noch unsere Förderaktivität schmälern wollen.

Informationen zur steuerlichen Absetzbarkeit sowie weitere Informationen über Möglichkeiten für Ihr Engagement finden im folgenden

Sie haben ebenso wie beim Stiften die Möglichkeit steuerbegünstigt zu spenden. Grundsätzlich gilt für das finanzielle Engagement im Interesse des Gemeinwohls die Regelung, dass bis zu 20% des Gesamtbetrages Ihrer Einkünfte als Spende jährlich als Sonderabzug beim Finanzamt geltend gemacht werden können. Weiterhin ist zu beachten, das Spenden, die die Höchstbeträge überschreiten oder im Veranlagungszeitraum der Zuwendung nicht berücksichtigt werden können, unbegrenzt vorgetragen werden können; d.h. sie können in die Folgejahre übertragen werden, ohne dass es hier eine zeitliche Befristung gibt.

Die Stiftung Zukunftsfähigkeit ist als gemeinnützig anerkannt und kann somit eine Zuwendungsbestätigung ausstellen, die Ihnen zur Vorlage beim Finanzamt dient. Bitte achten Sie darauf Ihre Anschrift mit der Überweisung zu übermitteln. Bis zu einem Betrag von 200 EUR können Sie vom Vereinfachten Spendennachweis Gebrauch machen.

Für weitere Informationen empfehlen wir die Broschüre „Steuerliche Aspekte beim Stiften und Spenden“ herausgegeben von der Stiftung Stifter für Stifter 2014.

Um zielgerichtet Mittel in besonders drängenden Themenbereichen vergeben zu können und somit besonders innovative  Lösungsansätze zu fördern, die einen wirklichen Unterschied machen und eine Hebelwirkung entwickeln, hat die Stiftung Zukunftsfähigkeit sogenannte Themenfonds errichtet.

Bewegt auch Sie die Frage was zu tun ist, um den am stärksten vom Klimawandel Betroffenen zu helfen? Oder gilt Ihr Interesse besonders den Fragestellungen nach Abkehr von industrieller Tierhaltung hin zu einer zukunftsfähigen Landwirtschaft? Mit unseren 2 Themenfonds können Sie Ihr Engagement direkt in Ihrem Interessenbereich einbringen und mit uns gemeinsam die Finanzierung langfristig angelegter Projekte die einen wirklichen Unterschied machen sichern.

Themenfonds 1 – Innovative Instrumente und Klagen im Klimaschutz

Dieser Fonds wurde geschaffen um zielgerichtet Projekte mit Impulswirkung und Hebelcharakter im Bereich Innovative Instrumente und Klagen im Klimaschutz zu fördern. Klimaexperten weltweit beschäftigen sich zunehmend, gerade auch nach Paris, wo das Thema „Schäden und Verluste“ (loss and damage) weiter Fahrt aufgenommen hat, mit den Frage nach politischen Lösungen für den Schutz der von vom Klimawandel besonders Betroffenen sowie zu schaffende juristische Möglichkeiten für Betroffene. Dabei steht auch die Verantwortungsübernahme der Verursacher in besonderem Blickpunkt.

Mit diesem Fonds unterstützen wir die Experten von Germanwatch aktuell im Fall Huaraz bei der für den betroffenen peruanischen Andenbauer und Bergführer Saúl Luciano Lliuya essentiellen Beratung, Expertise, Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit. Weiterhin ermöglichen die Mittel aus diesem Themenfonds der Stiftung  Zukunftsfähigkeit aber auch, die notwendigen Anwalts- und Gerichtskosten in diesem juristischen Präzedenzfall zu übernehmen und somit gemeinsam mit Saúl die Herausforderungen des Klageverfahrens anzugehen.

Weitere Informationen entnehmen sie gern der Broschüre Themenfonds 1.

Themenfonds 2 – Tiere.Menschen.Rechte.

Dieser Fonds wurde geschaffen um zielgerichtet Projekte mit Impulswirkung und innovative Ansätze im Bereich Tierhaltung und Menschenrechte zu fördern.

Damit die „große Transformation“ gelingen kann muss der Flächenfraß der wachsenden Tierindustrie gestoppt und Dumpingexporte beendet werden. Die Arbeit der Experten von Germanwatch dient daher direkt dem Menschenrecht auf Nahrung, Gesundheit und Wasser und sie dient zugleich dem Erhalt natürlicher Ressourcen weltweit. Jetzt und für zukünftige Generationen.

Mit diesem Fonds unterstützen wir die Experten von Germanwatch im Projekt Tiere.Menschen.Rechte zum Beispiel innovative Recherchen zum Antibiotikamissbrauch in der industriellen Tierhaltung oder auch  investigative Untersuchungen zum  Verbleib der Milliarden an Agrarsubventionen durchzuführen und somit Fakten in Medien und Schulen zu bringen. Auch die Bildung neuer und teils ungewöhnlicher Allianzen und Netzwerke wird dadurch gefördert. Sie helfen dabei das entscheidende politische Gewicht zu entwickeln um echte Veränderungen in der Tierhaltung voranzubringen.

Weitere Informationen entnehmen sie gern der Broschüre Themenfonds 2

Sie sind von den Leitlinien und Zielen der Stiftung Zukunftsfähigkeit überzeugt und möchten nun auch andere für ein Engagement begeistern.

Dabei können Sie gut einen der unzähligen Anlässe, wie Geburtstag, Jubiläum, Hochzeit und andere Familienfeiern, zu denen sich meistens die Frage nach Präsenten stellt, nutzen. Wie wäre es zum Beispiel, wenn sie Ihren nächsten Geburtstag oder aber auch Ihr Firmenjubiläum zum Anlass nehmen um z. B. einen vom Klimawandel betroffenen peruanischen Andenbauern in seinem Kampf gegen einen der größten Treibhausgasemittenten Europas zu unterstützen. Vielleicht wünschen Sie sich von Ihren Gästen aber auch einen Beitrag um die Experten von Germanwatch dabei zu unterstützen eine systematische Untersuchung zu Antibiotikaresistenzen in Geflügelfleisch aus bäuerlicher Schlachtung und aus industriellen Großschlachthöfen durchzuführen.

Der Nutzen Ihrer persönlichen Feier ist dabei weitreichend. Uns und auch Germanwatch unterstützen Sie mit Ihrer Anlassspendenaktion nicht nur in der direkten Projektarbeit sondern auch in unserem gemeinschaftlichen Wunsch bestimmte Themenbereiche in den Fokus der Menschen zu rücken und die Öffentlichkeit zu sensibilisieren.

Neben der Möglichkeit die Stiftung Zukunftsfähigkeit auf der Wunschliste Ihrer eigenen Feier zu bedenken, können Sie selbstverständlich auch ein Stück Zukunftsfähigkeit verschenken.

Hierzu gibt es die Möglichkeit der Erstellung eines Geschenkezertifikats.  Über dies haben Sie die Möglichkeit das Geschenk mit weiteren Informationsbroschüren der Stiftung aber auch Recherchepapieren von den Germanwatch Experten, die auf der Germanwatch Internetpräzens digital verfügbar sind, zu komplementieren.

Spendenkonto

GLS-Gemeinschaftsbank eG
IBAN: DE77 4306 0967 0014 0396 00
BIC/Swift: GENODEM1GLS

Sie haben weitere Ideen für Ihr Engagement! Rufen Sie uns gerne an, schreiben Sie uns oder kommen Sie bei uns vorbei. Wir besprechen mit Ihnen Ihre ganz individuellen Fördermöglichkeiten, damit sie sich möglichst effektiv engagieren können.

Kontakt